Zum Inhalt springen
Lade Veranstaltungen

«« Alle Veranstaltungen

Andy Pilgers Gospel Night
feat. Sonja Singh on voc.

Freitag, 29. März ✧ Beginn 21:00 Uhr

Eintritt: VVK 18€ | AK 21€

Sonja Singh – voc.
Sebastian Eichmeier – keys
Olli Hanf – git.
Robert Schulenburg – bass
Andy Pilger drums

Als Tochter einer ruandischen Mutter und eines indischen Vaters in Kenia geboren , begann Sonia Singh bereits im zarten Alter von sieben Jahren an zu tanzen und entwickelte später eine Leidenschaft für Gesang. Ihre wichtigsten Einflüsse waren Künstler wie Miriam Makeba, Otis Redding, Prinz, Mariah Carey, Bob Marley, Lata Mangeshkar, Brandy und Aaliyah. In einer aufkeimenden Musikszene in Mombasa / Kenia verfeinerte sie ihre musikalischen Fähigkeiten und zog 1996 nach Deutschland, wo sie ihre Gesangskarriere auf professionellem Niveau weiterführte. Im Jahr 2001 arbeitete sie bei dem Afrodeutschen Musikprojekt (brother’s and sister’s keepers) mit und nahm den Song “Liebe und Verstand” auf, ein Statement gegen Rassismus und Diskriminierung, der die Top 40 der deutschen Singlecharts erreichte. 2003 wurde sie Leadsängerin der Band “Frank Pop” und kurz darauf folgend coverte sie den Song “Verdammt lang her” der legendären deutschen / Kölsch-Band “Bap” für die “Arsch Huh” -CD-Compilation. 2006 ging sie mit Jan Delay auf Tour und arbeitete intensiv mit ihm auf seinem Album “Merzedes Dance”. Sonia war seitdem sehr aktiv als Live-Musikerin und arbeitete mit populären Bands in und außerhalb Deutschlands. Sie erweitert dabei immer stätig ihr Portfolio und ihre Marke als Solokünstler und Performer. Ihre Musik ist eine Mischung aus R & B, Pop und Afrobeats, mit Ausflügen in andere Genres wie z.B Reggae, wie auf ihrer aktuellen Single “Malaika” zu hören. Das Lied wurde von der legendären Künstlerin Miriam Makeba und Sonia´s Erinnerungen an ihre Kindheit in Ostafrika inspiriert. Mit ihrem souligen Gesang liefert Sonia eine einzigartige Interpretation…

Reservierung    ✧ SMS ✧ Reservierung via SIGNAL