Lade Veranstaltungen

« alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Initiative Digital Kultur für Krefeld

Diesen Samstag, 24.April, öffnet die Initiative Digital Kultur für Krefeld mit FeedBeat die erste offene digitale Bühne im Jazzkeller Krefeld.
Beginn: 19:30 Uhr.
Weitere Infos zum Start der Eröffnung unter https://feedbeat.io
Code zur Veranstaltung: 29032114185796
Eingeben unter: www.feedbeat.io
Zur Eröffnung erwartet die Zuschauer eine spannende Mischung aus kurzen Vorträgen zum Thema digitaler Kultur.
19:30 Begrüßung Bernard Bosil
19:45 Wolfgang Pleus (Informatiker/Gründer FeedBeat.io) zum Thema: Kultur und digitale Medien – Über Aufmerksamkeit und Ausbeutung
20:15 Florian Funke (WirStadt.org) zum Thema: Digitale Potentiale für die Stadtkultur
21:00 Le Pe präsentiert: Comedy mit Jochen Prang und FLOMB
Und nun zu den Hintergründen:
Einige “Experevent Veranstaltungen” haben wir ja bereits durchgeführt und das System immer weiter verfeinert. Und nun ist es soweit auch durchzustarten!
Eine Frage beschäftigt im Moment viele Kulturschaffende in besonderem Maße:
Wie erreiche ich ein Live-Publikum im digitalen Raum, so dass ich eine angemessene Vergütung dafür bekomme?
Dazu möchte die Initiative Digital Kultur für Krefeld zusammen mit FeedBeat & den Jazzkeller eine konkrete Antwort liefern und einen aktiven Beitrag leisten.
Wir möchten Künstlern jetzt und sofort Möglichkeiten schaffen aufzutreten, live präsent zu bleiben und Einnahmen zu generieren.
Der legendäre Jazzkeller in Krefeld bietet dazu die Infrastruktur. Vollständige Audio- und Videotechnik steht bereit. Es gibt Promotion, man kann Tickets verkaufen oder auf den Hut spielen. Die Bühne steht ein bis zwei Mal wöchentlich zur Verfügung und kann bespielt werden.
Je nach Situation werden die Veranstaltungen voll digital oder hybrid stattfinden, so dass über die Pandemie hinaus auch eine maximale Teilhabe für nicht mobile Menschen entsteht und Publikum aus der Ferne erreicht.
FeedBeat wird derzeit von vielen Spielstätten und Künstlern in Deutschland genutzt und möchte insbesondere die Krefelder Kulturschaffenden in den weiteren Entwicklungsprozess mit einbeziehen.
Um sich nicht der Verwertungslogik großer Plattformanbieter aussetzten zu müssen, soll eine eigene optimale Lösung für die Belange der Kultur entwickelt werden. Der Künstler darf nach seinem Belieben mit der Publikums Anwendung experimentieren und Erfahrungen sammeln. Auch passive Streams sind möglich.
Dabei soll die App auf die Bedürfnisse der Darsteller im offenen Prozess weiterentwickelt werden und dazu inspirieren, die Gestaltung von Kultur im digitalen Raum selber in die Hand zu nehmen.
Die Bühne steht offen für alle Arten von Aufführungen: Einzelmusiker und Bands, Lesungen, Theater, Comedy oder Podiumsdiskussionen.
Wer die Bühne nutzen möchte, schreibt einfach an info@jazzkeller.info